Wir bilden aus!

Hof Loose

Entwicklung des Hofes

Seit fünf Generationen wird der Hof von der Familie Loose und ihren Vorfahren bewirtschaftet.

Lange wurde das landwirtschaftliche Unternehmen im Nebenerwerb geführt. Der Schwerpunkt der Produktion lag in der Bullenmast.

Im Jahr 2002 folgte mit dem Neubau eines Wartestalles für Sauen, dem Neubau eines Flatdeckstalles und der Erweiterung der Abferkelställe ein weiterer Schritt zum Ausbau der Ferkelerzeugung. Bis zum Ende des Jahres 2004 erreichte die Sauenherde einen Umfang von durchschnittlich etwa 275 Tieren. Die produzierten Ferkel wurden überwiegend im Direktbezug an einen regionalen Mäster verkauft. Zur gleichen Zeit stieg Matthias Loose nach Abschluss seiner landwirtschaftlichen Lehre fest in den Betrieb mit ein und absolvierte gleichzeitig von 2002 bis 2006 sein Studium zum Diplom- Agraringenieur an der Hochschule Osnabrück.
Der Betriebszweig Bullenmast lief aus.

Der nächste Entwicklungsschritt folgte 2010 mit dem Bau des Schweinemaststalls.

Im Jahr 2014 übernahm Matthias den Betrieb von seinen Eltern und erweiterte ihn durch Kauf von weiteren Ackerlandflächen und Wald.

2016 bauten wir einen neuen Sauenstall, der bei viel Tierwohl gleichzeitig einen weiträumigen und komfortablen Arbeitsplatz bietet, in dem die Schweinehaltung einfach Spaß macht.